Tagesgeld der Bank of Scotland mit 2,70 % Zinsen p. a.

 

Da sich die Tagesgeldangebote, an erster Stelle natürlich im Hinblick auf den Zinssatz, in diesen Zeiten ausgesprochen rapide verändern können ist es empfehlenswert, regelmäßig einen Tagesgeldvergleich anzustellen. Das Bank of Scotland Tagesgeld bietet jedoch verglichen mit zahlreichen weiteren Tagesgeldern geringen Anlass zum Umsteigen, da der sehr günstige Zinssatz stets für Neukunden sowie für die Bestandskunden gilt. Während sonstige Anbieter potenzielle Kunden mit einem überaus günstigen Zinssatz locken, der allerdings dann für Bestandskunden nach einer bestimmten Zeit nicht länger gilt, bewahren Bestandskunden bei dem Tagesgeld der Bank of Scotland ihren vorteilhaften Zinssatz für die ganze Anlagezeit. Auch derzeitig befinden sich die Bank of Scotland Tagesgeldzinsen auf einem überaus guten Niveau, und durch einen Zinssatz von 2,60 Prozent zählt das Bank of Scotland Tagesgeldkonto auch jetzt zu den Spitzenreitern, in erster Linie natürlich dann, wenn man die Neukundenangebote der übrigen Finanzinstitute außen vor lässt, und sich die Kontinuität der Zinsen anschaut. Das Tagesgeld der BoS hat sich unlängst jedoch auch außerhalb der Zinsen wiederum verbessert. Und zwar ist das BoS Tagesgeld dahingehend jetzt noch ungefährdeter geworden, als dass von nun an neben der bestehenden Einlagensicherung über max. 85.000 Britische Pfund im Übrigen durch die Beteiligung am deutschen Einlagensicherungsfonds deutscher Banken noch eine Sicherung von 250.000 ? für jeden Kunden hinzugekommen ist.

Insgesamt kann man zum Tagesgeld der Bank of Scotland sagen, dass es sich durch eine ohne Unterbrechung günstige Zinskondition auszeichnen kann, und auch die weiteren Eigenschaften sind durchaus gefällig. Aus diesem Grund wird man vermutlich auch in Zukunft bei einem Vergleich der besten Tagesgeldanbieter kaum an der BoS vorbeikommen.